081823095.517 Kilometer zu Fuß nach Senegal

Beweggründe

"Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt", meint eine chinesische Weisheit. Doch allem voran war da die Idee, zu Fuß nach Senegal zu gehen, um notleidenden Kindern und deren Familien zu helfen. "Ich habe diese Idee des 'Weg der Freundschaft - von Haus zu Haus - von Freund zu Freund' nicht gesucht. Sie kam Mitte April 2007 während einer Autofahrt aus heiterem Himmel zu mir... Verrückt? Dessen waren sich viele in unserem Umfeld sicher. Jetzt dreht er gänzlich durch, lässt seine Familie in Stich... Eleanor Roosevelt meinte einst: "Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben". Und um Träume zu verwirklichen, muss man bekanntlich aufwachen.

08312528Die Wurzeln dieser Idee liegen Jahre zurück. Mein Freund Willi Triml, der den Fußmarsch mit mir ging, besuchte Senegal erstmals im Jahr 2000. Im Oktober 2005 führte dann mein Weg erstmals nach Senegal. Damals begleitete ich den Leiter einer Hilfsorganisation ins Lepradorf Mbaling. Vom ersten Augenblick an ließ mich die Gastfreundschaft, Herzlichkeit und Lebensfreude - begleitete von vielfältigen Problemen und Krankheiten - nie wieder los. Weitere Reisen 2006 und 2007 folgten.

08463086Faszinierende Begegnungen

Bei all diesen Besuchen hatte ich immer öfter Kontakt zu den Bewohnern - besonders zu Kindern. Die Besuche abseits der Touristenrouten im Busch von Senegal und den kleinen Dörfern mehrten sich: Stroh- und Lehmhütten, wenig zu essen, kaum Arbeit ... Im Gegenzug kam die Erfahrung, dass man trotz dieser Armut bei jeder besten Gelegenheit zum Tee oder gar zum Essen eingeladen wird. So entstand im Herbst 2005 der Gedanke, mit Freunden gemeinsam eine Kinderhilfsorganisation zu gründen - die Geburtsstunde von "DIMBALE.com - benefits for kids". Im Jänner 2008 folgte die Gründungssitzung des Vereins.

Der Fußmarsch über 5.517 Kilometer war am 14. April 2008 der Startschuss zu unserer Arbeit. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis, Menschen-Länder-Kulturen ausnahmslos zu Fuß zu erleben. Dieser "Weg der Freundschaft" war jede seiner Strapazen wert - kein Tag ohne Schmerzen, Müdigkeit, Begegnungen der unterschiedlichsten Weise - vom Kind bis zur Polizei. Und: Der Weg nahm bis heute kein Ende, im Gegenteil wird er mich - auf welche Weise auch immer - hoffentlich mein Leben lang begleiten.

08399453Dialog & MultimeDiaShow

In den Vorträgen und Dialog-Begegnungen erzählen wir seit April 2009 einerseits über diesen Weg der Freundschaft und andererseits über Senegal, die Menschen, ihre außergewöhnliche Lebensweise und Gastfreundschaft. Wir machen die Vorträge aus Überzeugung ehrenamtlich, 100% der Spenden kommen unseren Hilfsprojekten zu Gute. Doch Spenden sind keine Bedingung für unsere Besuche - wir kommen gerne, um diese wunderbare Geschichte über außergewöhnliche Begegnungen und Lebensweisen zu erzählen - einfach so, weil es uns Freude bereitet. Mehr Infos unter DIALOG.

* *  Kontakt zu DIMBALE  * *

Obere Hauptstraße 47
3123 Großrust
Niederösterreich, Austria
ZVR-Zahl: 824444857 (ZVR)

Telefon: +43 (0) 2782 / 84048
>> MAIL <<

* *   Bankdaten  * *

Dimbale.com - benefits for kids
Volksbank NÖ Mitte
IBAN: AT29 47150 4020020 0000
SWIFT/BIC: VBOEATWWNOM

Ihre Spende ist absetzbar:
Reg-NR.: SO 2396

* *  Mitglied werden  * *

Jede(r) kann bei DIMBALE.com
Mitglied werden, und erhält so laufend
die aktuellsten Infos über unsere
ehrenamtliche Arbeit.

Mehr Infos finden Sie
HIER

1000 Zeichen verbleibend
Wichtig: Ihre Anliegen wie auch Ihre Daten werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt.