dimbale200DIMBALE.com - benefits for kids = 100% Hilfe, direkt vor Ort

Von Hühnern bis zu Patenschaften

März 2021

Die Hilfe von Dimbale bleibt vielfältig

21100002TB

In den vergangenen Wochen ergaben sich verschiedene kleinere Hilfsprojekte – teilweise auch auf Ersuchen bzw. auf Vorschlag von Dimbale-Mitgliedern. Gerne folgen wir diesen Ideen natürlich, zu welchen der Kauf von 150 Kücken samt Futter für unseren Mitarbeiter Baba Toure zählte. Er musste sich in den vergangenen Jahren nicht nur um seine eigenen Kinder und seine Familie kümmern, sondern auch um die Kinder seiner Schwestern. Arbeit zu finden ist allerdings überaus schwer – er nutzt jede Gelegenheit, um ein paar FCFA (1 Euro = ca. 655 FCFA) zusammenzutragen. Seine neue Aufgabe der Aufzucht von Hühnern, um diese zu verkaufen und wieder neue Kücken zu kaufen, bekam in den vergangenen Tagen eine Eigendynamik. Außerdem hat er dadurch auch für seine Familie selbst etwas zu essen.

Patenfamilien erhalten Reis

21160003SMt

Schon seit Jahren versorgen wir Patenfamilien im Raum Mbour und Koutal mit je einem Sack Reis pro Monat. Bei manchen dieser Familienpatenschaften sind auch Schulkosten für die Kinder enthalten – wie Schulsachen und Schuleinschreibung. Es handelt sich dabei zumeist um Familien, die unter ärmlichsten Bedingungen leben oder besondere Schicksalsschläge erlitten. Neben diesen Familienpatenschaften gibt es auch noch Schulpatenschaften. Über diese wird die Privatschule für ausgewählte Kinder finanziert. Ermöglicht wird dies durch Patenschaften von Personen in Österreich, die durch einen monatlichen Beitrag diese Hilfe ermöglichen.

Wir machen übrigens bewusst keine Werbung für Patenschaften. Denn: wenn wir wesentlich Patenschaften hätten, würde dies zugegeben unsere logistischen und zeitlichen Möglichkeiten übersteigen. Denn doch stehen wir für diesbezügliche Fragen natürlich gerne zur Verfügung.

UNFALL! ... unverhofft kommt oft

21130002SAt

Seit Mai 2018 zählt auch Abtou Seck in Keur Momar Sarr zu den Dimbale-Mitarbeitern. Willi Triml und Dimbale-Präsident Xaver Lahmer lernten ihn anlässlich des Benefiz-Fußmarsches im November 2008 kennen – Infos. Heute engagiert sich Abtou aus tiefster Überzeugung für das Anliegen von Dimbale, verteilt Reis, hilft bei der Schuleinschreibung und informiert laufend über Neuigkeiten. Dazu zählte Ende März leider auch die Information, dass seine Frau mit seinem Auto schwer verunglückt sei und rund eine Woche im Krankenhaus verbringen musste. Nicht nur, dass er sie fast täglich besuchte, muss er auch die Kosten tragen. Um ihm dabei unter die Arme zu greifen, stellte eine Familie in Österreich spontan eine Spende zur Verfügung.

All unseren Spendern und Patenfamilien hier in Österreich sei herzlich gedankt. Mit Worten lässt sich kaum sagen, welche große Hilfe eure Unterstützung darstellt.

21051101SM21051102SM21051103SM21051104SM21051105SM21051106SM21051107SM21051108SM21051110SM21160001SMt21160002SMt21131003TBt21131004TBt

Fotos: Mamadou, Baba und Abtou